DRK-Heim_Werl.jpg
Wer wir sindWer wir sind

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Wer wir sind

Der Ortsverein Werl

Der DRK Ortsverein Werl e.V. hat eine lange Tradition. Schon seit 1914 engagieren sich Menschen in und um Werl für das Deutsche Rote Kreuz. 

Wir laden Sie hier ein, uns kennen zu lernen.

Unsere wesentlichen Tätigkeitsbereiche sind:

Sanitäts- und Rettungsdienst

Blutspende (durchführend ist der Blutspendedienst Hagen)

EH-Hilfe-Kurse (durchführend ist der  Kreisverband Hellweg-Soest)

Seniorenbetreuung (über den Treffpunkt e.V. mit Sitz in unserem Haus)

 

 

Unsere Geschichte

1914 - Gründung des DRK Werl

Die Bereitschaft betreut die bei den Wallfahrten nach Werl kommenden Pilger. In der Hauptsache werden jedoch Krankentransporte zum Mariannen – Hospital aus Werl und den umliegenden Dörfern mit einer Fahrtrage durchgeführt. Später wird diese Fahrtrage durch ein Kfz. ersetzt.

1938

  • Zusammenschluss der DRK -Züge Werl und Wickede zur Bereitschaft Soest 2  

1953

  • Großwallfahrt der heimatvertriebenen Schlesier mit Bundeskanzler Adenauer. 70 000 Pilger kommen nach Werl

1954

  • Unterkunft im Feuerwehr - Gerätehaus

1958 

  • H. Voß (Bereitschaftsführer) erhält das DRK Ehrenzeichen 

1960 

  • Dr. Leimgardt (Bereitschftsarzt) erhält das DRK Ehrenzeichen 

1961

  • Erster Altennachmittag im Heim an der Grafenstrasse

1964

  • die Bereitschaft Werl stellt eine San. Gruppe des reg.K.San.-Zuges Soest
  • ständige Altennachmittage im Haus am Neuen Markt

1968 

  • J. Erlei (Helfer) erhält das DRK Ehrenzeichen 

1970 

  • Benno Moessing (Kreisbereitschaftsführer) erhält die DRK Leistungsspange in Silber 
  • Flugtag auf dem Flugplatz der belgischen Nato-Truppen mit über 50.000 Besuchern

1971 

  • das DRK erhält zwei ehemalige Schulpavillions hinter dem Rathaus als Unterkunft
  • H. Voß (Bereitschaftsführer) erhält die Ehrennadel der Stadt Werl 

1975 

  • Gruppe Ense löst sich von der DRK-Bereitschaft Werl und gründet eine eigene Bereitschaft in Ense-Bremen
  • Ausmusterung von drei Fahrzeugen des reg. K.-San.-Zuges wegen Überalterung

1976

  • Zuweisung von zwei neuen Fahrzeugen für den K.-Zug
  • Gründung der gemischten Gemeinschaft, 46 Mitglieder, davon 13 Helferinnen
  • gemeinsame Übung von FFW, THW und DRK am Altenzentrum in Welver

1977 

  • Anschaffung eines bereitschaftseigenen Hilfskrankentransportwagens
  • der reg.KSan.-Zug wird komplett von der Bereitschaft Werl gestellt

1979 

  • Anschaffung eines K-Anhängers
  • Ersatz von zwei weiteren K-Zug Fahrzeugen, um die alten zu ersetzen
  • Gründung des Jugendrotkreuzes
  • Übung in Anröchte

1980 

  • Ersatz eines weiteren K-Zuges Hilfskrankentransportwagens des K-Zuges, dadurch ist die Ausstattung wieder komplett (4 HKTW, 1 Transporter, 1 Krad)

1981

  • Benno Moessing und Reinhold Sobieray bringen Hilfsgüter nach Polen
  • Benno Moessing (Bereitschaftsführer) erhält das DRK-Ehrenzeichen

1982 

  • Errichtung von drei Garagen am alten Heim hinter dem Rathaus

1983 

  • Umorganisation des Ortsvereins in einen eingetragenen Verein
  • Franz Neuhaus wird zum Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt.
  • Herr Henter wird Ehrenmitglied des Kreisverbandes
  • Reinhold Sobieray fährt mit Hilfsgütern in das Erdbebengebiet der Türkei

1984 

  • Wochenendschulung in Hövel / Sorpesee und gemeinsame Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr Schliprüthen 
  • Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr Werl an der Stadthalle Werl

1985

  • Interne Übung auf dem Firmengelände Drees
  • Benno Moessing (Blutspendebeauftragter) erhält die Ehrennadel der Stadt Werl

1986 

  • Übung mit den Belgiern, angenommener ABC-Unfall
  • Übung auf Kreisebene mit THW, FFW, Malteser und DRK bei der Firma Drees in Werl
  • Alarmübung auf Landesebene in Schwerte
  • Alarmierung wegen eines Feuers im Krankenhaus Erwitte
  • H. Grüger (Helfer) erhält die Verdienstmedaille des DRK LV Westfalen-Lippe

1987 

  • Wochenendschulung mit Übung in der Tropfsteinhöhle in Warstein

1988 

  • Kauf der ehemaligen Landwirtschaftsschule Werl 

1989

  • Feier des 75-jährigen Bestehens des DRK in Werl
  • Festakt im DRK-Haus, Ausstellung auf dem Marktplatz
  • Jubiläumskonzert zu Gunsten des DRK - Ortsvereins
  • Mithilfe bei Aufbau und Betrieb des Duchgangslagers für Übersiedler in Ehringerfeld

1992

  • Martin Sommer wird Bereitschaftsführer
  • die DRK-Landesversammlung findet in Werl statt

1993

  • 3 Fahrzeuge des reg.K.San.-Zuges werden ausgemustert
  • Friedhelm Röhling (Instruktor) erhält die Verdienstmedaille des DRK LV Westfalen-Lippe

1994

  • Herr W. Dirkmann (Stadtdirektor a.D.) aus Werl übernimmtden Vorsitz des DRK-Kreisverbandes Soest

1995

  • Helmut Schmiegel wird Vorsitzender des Ortsvereins Werl
  • ein Mannschaftstransportwagen ( So-PU993) wird vom OV beschafft
  • gemeinsame Übung von San.Bereitschaft der Hilfszugabteilung lV und dem reg. K.San.Zug in Werl

1996

  • Tag der offenen Tür im DRK-Haus
  • Auflösung der K.- Züge durch das Land NRW

1997

  • Michael Bäcker Übernimmt den Blutspende-Arbeitskreis und damit die Aufgabe als Blutspendebeauftragter des OV

1998

  • Frau Pfannenschmidt wird nach Frau Westhus und Frau Gülde neue Leiterin der Senioren-Tagesstätte
  • eine Garage für Einsatzfahrzeuge wird gebaut
  • Karikaturen von Herrn Tomicek werden zugunsten eines DRK-Fahrzeuges versteigert. Mit dem Erlös kann der erste eigene RTW angeschafft werden. Eine gemeinsame Aktion von Sparkasse, Westfalenpost und Herrn Tomicek
  • Klaus Eickenbusch übernimmt den Vorsitz des Ortsvereins
  • Christian Klerx wird Bereitschaftsführer
  • Benno Moessing (stellv. Vorsitzender) erhält das Bundesverdienstkreuz

1999

  • Hilfe für Kosovo-Flüchtlinge im Durchgangslager Unna-Massen
  • Haus der offenen Tür mit Einweihung des RTW
  • gemeinsame Übung mit der FFW-Werl im Stadtwald
  • B. Prünte erhält das Bundesverdienstkreuz  (Mitarbeit in der Bereitschaft trug dazu bei)

2000

  • Betreuungseinsatz bei Bombenfund in Soest 
  • gebrauchter KTW vom Kreis Soest ersetzt den alten Behelfskrankenwagen
  • Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes für Heinz Humpert
  • erstes Treffen von Ehemaligen und Senioren der Bereitschaft Werl

2001

  • die Rotkreuzgemeinschaft wird gebildet, zum Rotkreuzleiter wird Christian Klerx gewählt 
  • Tag der Rettungskräfte in Werl, die in Rettungsdienst und
  • Katastrophenschutz tätigen Organisationen stellen sich vor
  • lnternetcafe für Senioren wird eröffnet
  • Herr W. Dirkmann bekommt die DRK-Leistungsspange in Silber verliehen

2002

  • das Betreuungsgespann vom Land NRW wird ausgeliefert 
  • Herbert Grüger löst Benno Moessing als 2. Vorsitzenden des OV ab
  • Heinz Humpert ist mit der Hilfszugabteilung Westfalen im Hochwassereinsatz an der Elbe bei Magdeburg
  • Spendenaktion für das DRK-Döbeln, Beschaffung eines 
  • Fahrzeuges für Behinderte (Hochwasserfolgen)
  • Benno Moessing erhält die Ehrenmitgliedschaft des DRK Ortsvereins

2003

  • Christian Klerx wird erneut zum Rotkreuzleiter gewählt
  • Benno Moessing wird Ehrenmitglied des Kreisverbandes
  • 50 Jahre Blutspende in Werl
  • Sammelaktion von Fremdwährungen und DM-Restmünzen für das DRK

2004

  • Ehrennadel der Stadt Werl für Herbert Grüger
  • Konzert des Heeresmusikkorps aus Münster für das DRK Werl
  • 04.07.04 Festakt zum 90-jährigen Bestehen des DRK-Werl
  • Aktionstag auf dem Marktplatz
  • 15 Jahre Begegnungsstätte im DRK-Haus
  • Betreuungseinsatz nach Bombenfund in Soest
  • Ch. Klerx wird Rotkreuzleiter
  • Verdienstmedaille des Landesverbandes für Michael Bäcker
  • DRK Ehrenzeichen für Herbert Grüger

2005

  •  Einsatzkräfte aus Werl beim Weltjugendtag (Papstbesuch) in Köln
  •  Silvesterlauf (Werl-Soest), ein Teil des Erlöses ist für das DRK-Werl

2006 

  • Rotkreuzleiter wird Holger Klerx
  • Verdienstmedaille des Landesverbandes wird an Klaus Eickenbusch verliehen
  • RTW für das DRK-Werl aus dem Erlös des Silvesterlaufs
  • Mitgliede der RKG sind im Einsatz bei der Fußballweltmeisterschaft als TeiI einer Ü-ManV-Transportkomponente (in Gelsenkirchen, Dortmund und Köln mit RTW, KTW u. EL\A/)
  • Bundeswehr-Musikakademie in Werl, Erlös für den DRK-OV

2007

  • Ehrennadel der Stadt Werl für Friedhelm Röhling 
  • Martin Potthoff wird zum OV-Vorsitzenden gewählt
  • die Big Band der Bundeswehr spielt für das DRK-Werl
  • Herbert Grüger wird zum Ehrenmitglied des Kreisverbandes ernannt
  • Hochwassereinsatz in Wilhelmsruh (Möhnesee), Alarm während des Jahresabschlusses der Rotkreuzgemeinschaft
  • erneut Bombenfund in Soest, Betreuungseinsatz
  • insgesamt 8 Alarmierungen zu Einsätzen durch die Rettungsleitstelle

2008

  • Benno Moessing ist verstorben

2009

  • ManV-Alarm, Gasaustritt (Wasserstoffl bei den Standard-Metallwerken
  • ManV-Alarm, Schaden an Erdgasleitung in Welver, Betreuungseinsat
  • insgesamt 15 Alarmierungen zu Einsätzen durch die Rettungsleitstelle
  • Christian Klerx Übernimmt erneut die Rotkreuzleitung
  •  lnsolvenz des DRK-Kreisverbandes Soest

2010

  • der Ortsverein Werl schließt sich dem DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg an 
  • Alarmierung des BHP 50 wegen Unglück bei der Love Parade in Duisburg, Marsch in den Bereitstellungsraum Dortmund
  • ManV-Alarm, Bimmelbahnunfall in Soest
  • ManV-Alarm, Einsatz beim Brand eines Altenheims in Möhnesee-Wamel
  • insgesamt 20 Alarmierungen zu Einsätzen durch die Rettungsleitstelle

2011

  • Beschaffung eines gebrauchten Fahrzeuges, Ausbau zum ELW 1
  • Teilnahme von Christian Klerx und Svenja Kögel an einem PTZ Einsatz anlässlich der Frauen-Fußball-WM in Bochum
  • ManV-Alarm, Betreuungseinsatz auf der BAB 445, Gefahrgutunfall
  • insgesamt 17 Alarmierungen zu Einsätzen durch die Rettungsleitstelle

2012

  • Ehrennadel der Stadt Werl für Michael Bäcker
  • Einsatz des ELW bei Bahnunfall in Welver
  • Einsatz im Asylanten-Wohnheim in Unna-Massen
  • insgesamt 9 Alarmierungen zu Einsätzen durch die Rettungsleitstelle
  • Christian Klerx wird erneut zum Rotkreuzleiter gewählt
  • Kreisversammlung in Werl

2013

  • Auslieferung eines GW-San des Landes NRW an die Sanitätsgruppe der Einsatzeinheit 1 
  • Bau einer Garage für Einsatzfahrzeuge
  • 150 Jahre Rotes Kreuz, Aktion in Kaufland Passage, Empfang der Landrätin, Fototermin des KV in Erwitte, Feier der Aktiven im Alten Schlachthof Soest
  • Hochwassereinsatz für Christian Klerx und Arne Tilly in Hitzacker an der Elbe
  • insgesamt 15 Alarmierungen zu Einsätzen durch die Rettungsleitstelle

2015

  • Bernd Reinold wird zum OV-Vorsitzenden gewählt
  • Einbau einer neuen, funktionaleren Eingangstür
  • Christian Klerx als Rotkreuzleiter bestätigt, Marion Staudt zur Stellvertreterin gewählt

2016

  • Treffpunkt gewinnt den DRK-Altenhilfepreis 2016
  • Bernd Reinold als OV-Vorsitzender bestätigt
  • Erstellung neuer Parkplätze nur für Einsatzkräfte hinter dem Haus
  • Anbringung eines neuen Geländers an der Außentreppe

2017

  • Befestigung des Besucherparkplatzes vor dem Haus